Die Nachfrage nach Unterstützung in der eigenen Wohnung und im vertrauten Umfeld steigt kontinuierlich. Bedarfsgerechte Angebote, die fließende Übergänge zwischen den Lebensphasen ermöglichen, sind nur schwer zu finden und in der Regel erst mit Eintritt in die Bedarfserfassung durch die Pflegeversicherung finanziell gestützt. Die Unterstützung durch Familie und privat organisierte Hilfen ist strukturell und finanziell für alle Beteiligten eine große Belastung.

 

Pflegegenossenschaften bieten die Möglichkeit, das individuelle Leben in der eigenen Häuslichkeit mit einer starken Gemeinschaft zu ergänzen. Es geht hierbei um die bewusste Entscheidung für eine Vorsorge im Alter - einerseits durch die Hilfeleistung innerhalb einer Genossenschaft von Mitgliedern für Mitglieder sowie durch die Hilfeleistung für Mitglieder durch professionelle Strukturen.  Andererseits geht es um den Austausch und das Gemeinschaftsgefühl, wodurch die Mitglieder der Genossenschaft getragen werden. Der Bedarfsfall wird nicht dem Zufall überlassen, sondern es wird  in Eigenverantwortung vorgesorgt und organisiert.

Durch die Förderung der aktiven Gemeinschaft innerhalb der Genossenschaft sollen unterstützungsbedürftige Menschen  ihr Lebensumfeld so bestimmen und gestalten können, dass der Verbleib im gewohnten Wohnumfeld trotz Hilfebedarf erhalten wird. Die Pflegegenossenschaft versteht sich als eine Möglichkeit, die Versorgungssicherheit innerhalb einer Gemeinschaft zu stärken, indem ein soziales Netzwerk mit eigener pflegerischer Kompetenz aufgebaut und erhalten wird.

 

Die PflegeProfi BVA GmbH möchte Projekte dieser Art langfristig unterstützen.